Kamikaze Group

Was ist die Kamikaze Group?
Da nicht jede/r bei der Brigade Nord 99 sofort Mitglied werden kann, haben wir uns 2007 dazu entschlossen diese Untergruppe für alle an uns interessierten Leute zu gründen. Dabei wollen wir klarstellen, dass diese Gruppe für absolut jede/n da sein soll der/die darauf Bock hat. Mit Hilfe von der KAMIKAZE wollen wir euch an unsere Gruppe und die besondere Ultrá-Mentalität heranführen. Ziel soll es sein, dass sich keine/r durch unsere Aufnahmekriterien ausgeschlossen fühlt. Darüber hinaus verfolgen wir aber natürlich auch das Ziel mehr engagierte Mitglieder für die Brigade Nord 99 zu finden.

Was heißt Kamikaze? Eine Definition…
Der Begriff Kamikaze bezeichnet im Japanischen den “göttlichen Wind” oder auch “Hauch Gottes” und geht auf ein Ereignis aus dem 13. Jahrhundert zurück (Stichwort: Mongoleneinfall).
Als die militärische Lage für die japanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg immer aussichtsloser wurde, stellte die japanische Marine 1944 Sonderkampfverbände ihrer Marineflieger auf, die sich mit ihren Flugzeugen auf die amerikanischen Schiffe während des Pazifikkrieges stürzen sollten (“Ein Schiff – ein Flugzeug”), in der Hoffnung, die drohende Niederlage dadurch abwenden zu können. Diese Einheiten wurden in Japan als Shimpu Tokkotai (dt. Göttlicher-Wind-Spezialtruppen) bezeichnet. In den USA wurden die Schriftzeichen irrtümlich als Kamikaze gelesen, wodurch sich dieser Begriff – allerdings nur außerhalb Japans – für Selbstmordangriffe eingebürgert hat.

Warum nun Kamikaze?
Ähnlich wie der göttliche Wind soll auch die Gruppe einen Taifun entfachen, Kräfte bündeln und frischen Wind in die Kurve und die Hauptgruppe “Brigade Nord 99″ bringen.
Dieser Name passt für uns auch deswegen so gut, weil sich an der Fehldeutung der Schriftzeichen erkennen lässt, dass für Außenstehende die Vorgänge und äußere Erscheinung einer bestimmten Kultur schwer zu verstehen sind und oft falsch gedeutet werden. Hier entsteht dann auch die Brücke zu Ultrà:
Viele Leute (von Manager bis zum Polizisten) verstehen unsere Kultur einfach nicht und versuchen sie zu bekämpfen, statt die positven Aspekte zu fördern.
So liegt es an uns eine breite Basis für Ultrà zu etablieren und damit die Kultur (über)leben zu lassen.

Was erwartet euch?
– Eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten
– Organisation von Auswärtsfahrten und anderen Aktivitäten
– Die Möglichkeit sich aktiv in die Fanszene einzubringen
– Die Einbindung in die Vorbereitung von Aktionen
– Aktuelle Informationen durch eine interne Kommunikationsstruktur

Comments are closed.